einfachsein logo

meditationachtsamkeit.jpg

Die Beobachtung des Verstandes öffnet die Dimension der Zeitlosigkeit! E. Tolle

Meditation & Achtsamkeit

Meditationsgruppe


- Vertrauen

- Liebe

- Gelassenheit

- Kraft

- Freude

Meditationsworkshops


- Ein Tag in der Stille

- Meditation im Alltag

- Meditation und Achtsamkeit

Neu: Mindful intuitive Body ARTS

Mindful intuitive Body Arts (MiBA) - achtsame intuitive Körper und Bewegungskunst - Abendworkshop

Im Körper gespeicherte Geschichten, Blockaden Traumata kommen ins fließen und werden durch achtsame intuitive Bewegung, Tanz und Tönen sanft gelöst. Körperliche und geistige Räume öffnen sich. Stille durchdringt den Raum, den Körper, den Geist, das SEIN. Eines der folgenden drei Hauptthemen wird jeweils an einem der Abende in den Fokos gestellt:
Entwicklungszeit im Mutterlaib, Geburt und Kindheit, vom Jugendlichen zum Erwachsenen

- Atem- und Schüttelmeditation
- Stille
- geleitete Meditation zum angekündigten Thema
- Tönen, Bewegen, Tanzen, Erforschen aus der Stille
- Austausch zu zweit zur mentalen und körperlichen integration
- Abschlussmeditation und gemeinsames Tönen

Termine: 31.10. / 28.11. / 12.12. 2017 | 20.00 -22.00 Uhr

Kosten: 60-100 Euro für alle drei Termine

Leitung: Christa Freisewinkel | www.christa-freisewinkel.de

Wo: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin oder Ströme-Institut, Hermannstr. 48, 12049 Berlin, 2.HH, 5. Etage - wird bei der Anmeldung bekannt gegeben!

Bitte Anmelden unter: kontakt@christa-freisewinkel.de oder Mobilbox 0176 41059303

 

Tara Meditation

Grüne Tara – die furchtlose Befreierin und Ihre 21 Schwestern!

Arya Tara: Die furchtlose, befreiende Beschützerin, wunscherfüllende, erlwachte, weise Frau und Heilerin.

In Tibet wird bis heute von den Lamas, Mönchen und Nonnen die Geschichte einer Frau erzählt, die sagte, sie werde so oft als Frau reinkarnieren, bis sie als Frau die vollkommende Buddhaschaft erlangt. Sie ist heute bekannt als „Arya Tara“ die erwachte freie Frau.

Sie wird verehrt und angerufen zum Schutz und um mit ihrer Kraft, Wünsche zu erfüllen.

Sie ist die Mutter aller Buddhas und Bodhisattvas und weist damit auf das unendliche schöpferische Potenzial des Weiblichen hin.

Bis heute wird in vielen patriarchal buddhistisch geprägten Kulturen noch angenommen, dass es notwendig ist, als Mann wiedergeboren zu werden, um die Buddhaschaft zu erlangen. Somit steht Tara für das weibliche Erwachen, für die Kraft des Weiblichen. Sie steht für all die weiblichen Erwachten, Göttinnen und weisen Frauen die verleugnet, unterdrückt, geschlagen, missachtet wurden bzw. im Laufe der Geschichte einfach verschwanden.

Am ersten Teil des Abends wird die Tarameditation mit singen des Taramantras und tönen angeleitet  Wir betreten das Tara -Mandala, in der Mitte die grüne Tara und um sie herum ihre 21 Schwestern und alle Wesen. Wir verbinden uns über Klang, Tönen und Mantren mit der grünen Kraft der Arya Tara und ihren erwachten Qualitäten.

Mit Klang und Mantren reinigen und stärken wir uns mit ihren beschützenden Qualitäten: Furchtlosigkeit, Weisheit und Liebe.

Im zweiten Teil des Abends gehen wir in Verbindung mit den Qualitäten der 21 Taras und werden tönen, tanzen und uns der Kraft hingeben und die Qualitäten verkörpern. Wir widmen uns jeweils einer der 21 Taras an einem Abend.

Mit Widmungen und dem Klang des Tara Mantras klingt der Abend aus.

OM TARE TU TARE TURE SOHA

Dienstags einmal im Monat ab November 2017
Termine: 7.11. 2017, 5.12. 2017 und 2.1. 2018 weitere folgen
Zeit: 19.30 - 21.00 Uhr
Wo: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin
Auf Spendebasis für das Bodhicharya